Besuch im Mathematikum

Mitte Mai 2017 besuchten 12 Teilnehmer in Begleitung von Pia Wagner das Mathematikum in Gießen, welches seit 2002 dort besteht.

Nach einer kurzen Bahnfahrt wurde die Gruppe im Mathemuseum von einem Mitarbeiter empfangen und in Räumlichkeiten und Aufbau der Ausstellung eingeführt. Ziel der Einrichtung ist, Mathematik spielerisch mit allen Sinnen zu erfahren. Die Stärke des Mathematikums ist die Präsentation wissenschaftlicher Phänomene in Form von interaktiven Experimenten. Auf gut 1200 m² Ausstellungsfläche standen der Gruppe über 170 Experimente zur Verfügung. Man konnte Puzzles legen, Brücken bauen, sich in einem Riesenkaleidoskop unendlich wiederspiegeln, Seifenhautexperimente durchführen, Kugelwettrennen veranstalten, Geschicklichkeitsspiele durchführen und vieles mehr. Die Teilnehmer halfen sich einander bei den Knobelspielen, bauten gemeinsam Ausstellungsstücke zusammen und zeigten sich begeistert gegenseitig ihre Lieblingsexponate. Einig waren sich alle Teilnehmer, dass die vom Veranstalter geplanten 2 Stunden Aufenthalt viel zu kurz waren, um auch nur annähernd alle Exponate zu bestaunen. Übereinstimmend wurde festgestellt, dass das Mathematikum auf jeden Fall auch für Erwachsene absolut empfehlenswert ist. Wer noch mehr sehen will, sollte sich unsere Galerie ansehen.

Bildergalerie